News



Frank Beermann

2018/19:

Ariadne in Lausanne
Press:
Frank Beermann führt das Orchestre de Chambre de Lausanne
mit der unübertrefflichen Souveränität des geborenen Kapellmeisters.
Vom ersten Bratschenton an, reisst er den legendären, musikalischen Raum
des kleinen, fein besetzten Ariadne-Orchesters auf...Insgesamt wirkt die Musik
in dieser, alles offenlegenden, durchsichtigen Interpretation, wie ein Energiestrom
(Neue Zürcher Zeitung, 19.3.19)
Rheingold in concert at Kissinger Sommer
Press:
Bewundernwert und mitreissend. (Mainpost, 25.6.19)

2019/20

Minden, Wagner 2x The Ring-Cycle (12/15/19/22 & 26/29 Sep/3/6 Oct 2019)
Press:
Welch wunderbares Erlebnis! Die Nordwestdeutsche Philharmonie verwandelt sich hinter dem Gazevorhang,
der als Projektionsfläche dient, unter dem wagnererprobten
Frank Beermann in ein wunderbares Wagnerorchester,gerade weil es kein Opernorchester ist.
Beermann lässt die Geigen leuchten, das Blech strahlen und bringt düstere,
schwer lastende Akkorde regelrecht zum Glühen.
(FAZ, 27.9.19)
Toulouse, Parsifal (New production: 26/28/31.1./2/4.2.20)
Reutlingen, Württembergische Philharmonie, Beethoven-Egmont (8 March 2020)
Hamburg, Elbphilharmonie, Philh. Staatsorchester, Liszt-Faust Symphony (15/16 March 2020)
Fidelio in concert (Hamm, 20.6.20)
Coming up:
Lausanne, Nozze di Figaro

Christoph Gedschold

2018/19

Frankfurt: Ariadne auf Naxos
Köln: Rusalka (New production)
Press:
Unter der Leitung des erstmals in Köln gastierenden Christoph Gedschold spielt
das Gürzenich-Orchester klangschön und von böhmischen Musikantentum durchwärmt.
Das Publikum ließ sich von der rundum gelungenen Produktion mit Recht zu Begeisterungsstürmen
hinreißen. (Kölner Stadtanzeiger, 12.3.19)
Dresden: Zauberflöte
Staatskapelle Dresden, Konzert (Eötvös Speaking Drums / Haydn No. 90 / Strauss-Bürger als Edelmann)
Leipzig: Verkaufte Braut (New production)
Hamburg: Manon Lescaut
MDR Sinfonieorchester (Carmina Burana)

2019/20

Oviedo: Götterdämmerung (New production, 10/14/17/21.9.2019)
Hamburg: Tote Stadt (6/10/15.12.2019)
Dresden: Freischütz (11.12.19/3.1./5.1.20)
Deutsche Radio-Philharmonie (31.12.19-Kaiserslautern/1.1.20-Mainz)
Musikkollegium Winterthur (20-23.2.20)
Ludwigshafen, Deutsche Staatsphilharmonie (11/12.3.20, Weber/Schumann/Ligeti/Brahms)
Köln: Turandot (15.3.-13.4.20)
Hamburg: Pique Dame (22/26/29.5./6.6.20)
Orquesta Filarmonica de Bogota (26/27.6.20, Bruckner)
Coming Up:
Köln: Zauberflöte

Will Humburg

2018/19

Tristan in Hannover (New production)
Forza del destino in Köln
Rigoletto in Wiesbaden (New production)
Press: Will Humburg bewirkt im Graben wahre Wunder (FAZ, 21.1.19)
Jerusalem in Bonn
Orquesta Filharmonica Bogota
Press: La direccion de Will Humburg fue magistral (Bachtrack, 24.3.19)
Vepres siciliennes in Bonn (New production)
Press: Ein grosser Abend unter Will Humburg, rhythmisch präzise, schön in den
Kantilenen und immer mit Leidenschaft und Feuer. Verdi-Klang vom Feinsten (General-Anzeiger, 27.5.19)
Der beste deutsche Verdi-Dirigent ist Will Humburg. Immer dieser Ton aus dramatischen Zugriff,
energischem Tempodrang und zugleich klanglicher Raffinesse. (WDR Opernblog, 26.5.19)
Beethovenorchester Bonn (Knaben Wunderhorn, Mendelssohn 3)

2019/20

Cav/Pag in Bonn (New production: 9/15/30.11./25.12.19/9/19/25.1./13.2./12.4./3/17.5.20)
Florentine Tragedy/Pagliacci in Oviedo(New production: 15/17/19/20/21.12.19)
Trovatore in Köln (New production: 1/4/7/12/18/21/25/27/29.3.2020)
Concert at Shanghai Opera (Beethoven, 2.5.20)
Missa Solemnis in Pordeone (with Ljubljana Radio-Orchestra/Choir, 14.5.20)

Juan Diego Flórez

2019

30.4.19 Wolfsburg, Theater

Matthias Klink

2018/19

Offenbach-Gala in Köln, Philharmonie (Gürzenich/Bloch, 6.1.19)
Evangelist/Johannes-Passion in Köln, Philharmonie (Gürzenich/Roth, 19.4.19)

2019/20

Offenbach-Barkouf in Köln (new production, 12.10.19)
Liederabend Schöne Müllerin in Stuttgart (mit Cornelius Meister/Klavier, 8.1.20)
Schuskij/Boris Godunov in Stuttgart (new production, 2/7/16/23.2./2.3.20)
Zender/Winterreise in Stuttgart (new production, 1/5/8.3.20)
Mime/Siegfried in Chicago (April 20)
Death in Venice in Stuttgart (9/15/17/23/26/30.5.20)

Thomas Mohr

2019/20

Minden, 2xRing-Cycle (Loge/Siegmund/Siegfried/Siegfried,12.9.-6.10.19)
Press:
Spielfreudig allen voran Thomas Mohr, der vor Kraft strotzende, baritonal eingefärbte Tenor,
gestaltet mit seiner metallisch schmetternden Stimme mühelos die beiden Siegfried-
Partien, gibt auch noch den Siegmund und den Loge
(FAZ, 27.9.19)
Was für ein Tenor! Thomas Mohr hat Farben und Nuancen, die er der Zärtlichkeit, dem Witz,
der Ironie und dem Zweifel zu Füßem legen kann
(Leipziger Volkszeitung, 21.9.19)
Helsinki, Stravinsky-Oedipus Rex (23.10.19)
NDR Hannover, Beethoven 9/Manze (Hannover 10.11.19/Wismar 11.11.19)
Fidelio in Bonn (Debut and new production, 1/4/16/24.1./2/9/15.2./14/27.3.2020)
Rheingold in Leipzig (15.1./20.5.20)
Götterdämmerung in Leipzig (19.1./24.5.20)
Ullmann-Antichrist in Leipzig (New production 21/29.3./2.4./27.6.2020)
Parsifal in Leipzig (10.4.20)

Ramón Vargas

2019/20

Les Contes dHoffmann/Teatro Colon, Buenos Aires (29.11.-7.12.2019)
Roberto Devereux/Los Angeles Opera (22.2.-14.3.2020)
Simon Boccanegra/Hamburg Opera (22./26.3./2.4.20)

Franz Hawlata

2018/19

Candide in Berlin (New production, de Sousa/Kosky)
PRESS Candide:
Hawlata hat grosse Klasse. Schön wienerisch hinterfotzig
ist dieser Pangloss, die Ironie schimmert bei ihm aus jeder Silbe
(Tagesspíegel, 26.11.18)
Der brillante Franz Hawlata trug den Abend so sehr
auf seinen Schultern, dass man fast um seine Kraft fürchtete
(Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.11.18)
Franz Hawlata gehört zu den beeindruckendsten Darstellern,
einer, der zwischen Gesang und Sprechrolle wechseln kann,
als wäre es das Natürlichste von der Opernwelt. Obendrein
wechselt der sonore Bassbariton gleich noch im Schnellverfahren
die Rollencharaktere.
(Berliner Morgenpost, 26.11.18)

2019/20

Candide at Komische Oper Berlin (31.8./14.9./18.10.19)
Rosenkavalier at Theater Bonn (New production 6.10.19, Kaftan/Köpplinger
plus 12.10./27.10./6.12./15.12./26.12.19/31.1./16.2.20).
Press:
Eine Paraderolle für echte Typen und ganz unbestritten für Franz Hawlata.
Seine bayerische Herkunft bedient auch Wiener Sprachschmankerl, ein urziger Baron,
auf Anhieb sympathisch herzlich, wandelt sich zum Kanonier des schlechten Geschmacks.
(Bonner Generalanzeiger, 8.10.19)
Der Ochs ist in Bonn mit Franz Hawlata denkbar prominent besetzt. Bis zur MET hinauf der Bayer
dem vor Standesdünkel und übergriffiger Virilität strotzenden Landadeligen Stimme und Gestalt geliehen.
Sein Sinn für Pointen und sein unverwüstliches Komödiantentum sind eine sichere Bank für jede Inszenierung.
(Kölner Stadt-Anzeiger, 8.10.19)
Fledermaus at Bayerische Staatsoper München (31.12.19, 3/5/7/11.1.20).
Schweigsame Frau at Bayerische Staatsoper München (20/24/28.4.20)
Zar und Zimmermann at Volksoper Wien (17/23/28.5./1/6/10.6.20)
Coming up:
Lustige Witwe at San Carlo Napoli
Fledermaus at Bayerische Staatsoper München
Die drei Pintos with Gewandhausorchester Leipzig (Wellber)
Freischütz with Konzerthausorchester Berlin (Eschenbach)
Schweigsame Frau at Bayerische Staatsoper München

Lucia Aliberti

2018/19

Berlin, Deutsche Oper, Belcanto-Symposium (9.2.2019)

Valentina Farcas

2017/18

Bremen, Brahms-Requiem (Deutsche Kammerphilharmonie/Järvi, 10.4.18
on TV: 3sat 22.4.18 - watch the video on youtube!)
Mendelssohn-Paulus (Maggio Musicale Firenze/Luisi)

2018/19

Brahms-Requiem (Wroclaw Philharmonic/Guerrero)
Mahler 8 (Maggio Musicale Firenze/Luisi)
Carmina Burana (Nashville Symphony/Guerrero)
Zerlina/Don Giovanni (Teatro Cagliari/Korsten)
Mozart c-moll-Messe (Dt. Kammerphil.Bremen/Paavo Järvi at Kissinger Sommer)

2019/20

Beethoven 9 (NDR/Manze, 10/11.11.19, Hannover/Wismar)
Zdenka/Araballa, new production at Zurich Opera, Luisi/Carsen,
1/4/7/11/15/19/22/28/31.3.20)
Beethoven 9 (Tonkünstler/Sado, 10.5.20, Wien Musikverein)
Beethoven 9 (RAI Torino/Luisi, 5.7.20)
coming up
Marzelline/Fidelio (Hongkong Phil/van Zweden)
Jenny/Mahagonny, new production at Zurich Opera

Natalie Karl

2019/20

Stimmfestival/Schlosspark Binningen - Tonfilmschlager
Ich küsse Ihre Hand, Madame
(mit Michael Pflumm & Sinfonieorchester Basel/Ernst Theis, 5.7.19)
Kaiserslautern, Fruchthalle - Silvesterkonzert
(mit Matthias Klink & Deutsche Radio Philharmonie/Christoph Gedschold, 31.12.19)
Mainz, Rheingoldhalle - Neujahrskonzert
(mit Matthias Klink & Deutsche Radio Philharmonie/Christoph Gedschold, 1.1.20)
Köln - Rosalinde/Fledermaus (26/30.4./2/6/8/14/22.5.2020)
Reutlingen, Stadthalle - Tonfilmschlager Ich küsse Ihre Hand, Madame
(mit Michael Plaum & Württembergische Philharmonie/Ernst Theis, 18.6.20)
Baden-Baden, Festspielhaus - Tonfilmschlager Ich küsse Ihre Hand, Madame
(mit Matthias Klink & Württembergische Philharmonie/Ernst Theis, 20.6.20)


Eva Vogel

2018/19

Berlioz-Nuits d'été in Vienna, Musikverein (17/18/19/21.11.2018, Tonkünstler/Bolton)
Walküre with BR/Rattle in Munich (8/10.2.2019)

2019/20

Berlioz-Nuits dété (Beethovenorchester/Kaftan, 7.9.19 at Beethovenfest Bonn)
Beethoven 9 (NDR/Manze, 10/11.11.19, Hannover/Wismar)
Beethoven 9 (Tonkünstler/Sado, 10.5.20, Wien-Musikverein)

Vesselina Kasarova

2019/20

Recital with Iryna Krasnovska (Blaibach, 19.10.19)
Luzern, KKL/Zürich, Tonhalle (31.12.19/1.1.20 with Zürcher Kammerorchester)
Azucena/Trovatore in Wiesbaden (New production 22/28.3./8/12/18/26.4./2.5.20)
Musikkollegium Winterthur (13/14.5.20)
Coming Up:
Schumann, Genoveva (Helsinki and on tour in Amsterdam, Budapest, Dresden, Hamburg)

Natalie Karl & Matthias Klink

2019/20

Silvester/Neujahrskonzerte mit der Deutschen Radio Philharmonie/Christoph Gedschold
(Kaiserslautern, Fruchthalle, 31.12.19
Mainz, Rheingoldhalle, 1.1.20)
Tonfilmschlager Ich küsse Ihre Hand, Madame
mit Württembergische Philharmonie/Ernst Theis
(Festspielhaus Baden-Baden, 20.6.20)